Kuchen, Muffins, Cupcakes und Dessert

Rezepte zum Backen – Zitronige Zitronenkekse mit Baiserhaube

Backen, kuchen backen, kuchen, rezepte, kekse backen, kekse, plätzchen backen, plätzchen, kekse backen rezept, kekse selber backen, leckere kekse backen, zitronen

Zitronige Zitronenkekse

Beim Backen halte ich mich ja sonst zurück und überlasse es denen, die es wirklich können. Diesmal habe ich jedoch eine Ausnahme gemacht und Zitronenkekse gebacken. Am Ende hat es sogar noch für eine Baiserhaube gereicht und ich muss sagen, dass ich mich über das Ergebnis sehr gefreut habe. Diese Kekse sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch richtig zitronig lecker und für mich der Ansporn vielleicht doch öfter zu backen.

Backen, kuchen backen, kuchen, rezepte, kekse backen, kekse, plätzchen backen, plätzchen, kekse backen rezept, kekse selber backen, leckere kekse backen, zitronen

Locker und zitronig

Hier geht’s direkt zum Rezept!

Die Kekse habe ich eigentlich nur gebacken, weil über Ostern draussen schlechtes Wetter war. Ich bin ja momentan hier im Norden und am Ostersonntag hat es geschneit. Nicht nur rein bißchen, nein es schneite den ganzen Tag von früh bis spät. Mein Partner hat es sich vor dem Fernseher gemütlich gemacht und ich habe mich entschlossen zu kochen und als das erledigt war, habe ich mich spontan entschieden zu backen. Als ich dann gesehen habe, das ich eine Menge Zitronen über hatte, einige davon sahen sehr traurig aus, habe ich mich entschieden Zitronenkekse zu backen. Aber ich wollte keine trockenen Kekse backen, nein, sie sollten locker sein und saftig, ganz so wie dieser Zitronenkuchen.

Lockere Kekse backen – so geht’s

Backen, kuchen backen, kuchen, rezepte, kekse backen, kekse, plätzchen backen, plätzchen, kekse backen rezept, kekse selber backen, leckere kekse backen, zitronen

Kekse – zitronig gut

Um die Kekse locker zu backen, habe ich mit einem klassichen Keksrezept begonnen und dann einfach Eischnee untergehoben. Es hat super funktioniert. Ich hatte vor kurzem gelesen, das man das machen kann, wenn der Kuchen oder Keks locker und weich werden soll. Das mit dem Eischnee war ein toller Tipp! Und es gab noch einen anderen, sehr positiven Nebeneffekt, ich konnte Baiserhauben auf den Keksen platzieren.

Backen, kuchen backen, kuchen, rezepte, kekse backen, kekse, plätzchen backen, plätzchen, kekse backen rezept, kekse selber backen, leckere kekse backen, zitronen

Zitronenkekse

Da ich mir nicht sicher war, wieviel Eischnee ich benötigen würde, habe ich drei Eiweiß aufgeschlagen. Das war eindeutig zu viel für die Kekse, aber hat perfekt gepasst um ca. die Hälfte der Kekse mit einer Baiserhaube zu verfeinern. Die Idee habe ich im übrigen von meiner Tante entliehen. Sie gehört nämlich zu denen, denen ich normalerweise das Backen überlasse. Aber nun genug der Rede und hin zum Rezept für diese leckeren, locker, zitronigen Zitronenkekse.

Backen, kuchen backen, kuchen, rezepte, kekse backen, kekse, plätzchen backen, plätzchen, kekse backen rezept, kekse selber backen, leckere kekse backen, zitronen

Lecker und leicht – Kekse

REZEPT ZUM BACKEN: Zitronige Zitronenkekse mit Baiserhaube

Vorbereitung

Kochen

Gesamtzeit

Menge 12 Kekse

Diese Baiserhaube macht den Unterschied. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern das Baiser ist richtig knackig geworden und haben den Keksen dementsprechend noch mehr Pep verliehen.

Zutaten

  • 125 g zimmerwarme Butter (falls ihr vergessen habt sie rauszunehmen, dann lest hier (LINK) weiter)
  • 50 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillepaste
  • Abrieb einer Zitrone (Bio bitte, wegen der Schale)
  • Saft einer Zitrone
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier

Anweisungen

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.Zimmerwarme Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Dann die Vanillepaste, Zitronensaft, Zitronenschale und Eigelb in die Schüssel geben und kurz unterheben.
  4. Anschließend das Mehl und Salz hinzugeben und mit der Hand vermengen.
  5. Die Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen und ca. 2/3 des Eischnees vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig mit zwei kleinen Löffeln in 12 Häufchen auf dem Backblech verteilen. Dann den restlichen Eischnee auf 6 der 12 Kekse verteilen.
  7. Das Blech für ca. 20 Minuten in den Ofen geben. Dann die Kekse testen. Sie sollten noch weich und ein wenig angebräunt sein. Hier gilt, dass sie lieber ein paar Minuten länger im Ofen verbringen, als zu früh rausgenommen werden.
  8. Am Ende die Kekse mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Notizen

Man könnte, wenn man möchte dem Teig noch ein bis zwei Esslöffel Mohn hinzufügen. Oder die Kekse ohne Baiserhaube könnten mit weißer, geschmolzener Schokolade beträufelt werden oder Zuckerguß.

Menüart Kuchen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Verwandte Artikel

Keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

*