Drucken
clock icon cutlery icon flag icon folder icon instagram icon pinterest icon facebook icon print icon squares icon
Nudeln mit, nudel rezept, rezepte, nudel rezepte, rezept pasta, teigwaren rezepte, schnelle pasta rezepte

Gebackene Pasta mit Huhn, Pilzen und Harissa Paste


  • Vorbereitung: 15 Min
  • Kochen: 35 Min
  • Gesamtzeit: 50 Minuten
  • Menge: 4 Personen

Beschreibung

Die scharfe Paste aus Nordafrika macht genau das was dieses Gericht will: Überraschen. Die Paste ist exotisch, anders, etwas scharf und zusammen mit Pasta, Huhn und Pilzen ist sie wirklich lecker. Ach und ein kleiner Tipp am Anfang…ich koche meine Pasta nie vor. In der Sosse und im Ofen wird die Pasta perfekt bissfest. Aber je nach Nudelsorte braucht sie etwas länger als 35 Minuten, also unbedingt kosten, bevor man sie aus dem Ofen nimmt.


Zutaten

  • 500 g Pasta
  • 400 g braune oder weiße Champions
  • 400 g Hühnerbrust
  • 200 g Frischkäse
  • 50 ml Wasser oder Milch
  • 200 g geriebener Käse (mild, Edamer, Gouda o.ä. – Siehe Notizen im Rezept unten)
  • 2 Esslöffel Harissa Paste
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. In einer Pfanne Öl warm werden lassen. Dann Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in der Pfanne bei mittlerer Hitze für 5 Minuten anschwitzen.
  3. Anschließen die Pilze vierteln und in die Pfanne geben. Zwiebeln, Knoblauch und Pilze für 5 Minuten scharf anbraten.
  4. In der Zwischenzeit das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Scharf anbraten.
  5. Dann den Frischkäse und die Harissa Paste in die Pfanne geben und mit Wasser gut vermischen. Anschließend salzen und pfeffern.
  6. Die Nudeln in die Auflaufform geben, die Sosse darüber gießen und alles gut durchmischen, so dass auch die letzte Nudel mit der Sosse bedeckt ist. Dann den Käse drüber streuen und mit Deckel für 35-45 Minuten im Ofen goldgelb backen.

Notizen

Ich reibe meinen Käse meist selber. Das mache ich zum einen, weil man dann auch Reste verwenden kann. Genau diese eingetrockneten Käseränder die keiner mehr mag. Wenn ich welche habe, die ich nicht gleich jetzt brauche, dann reibe ich sie und friere sie einer Dose ein. Zum anderen ist mir aufgefallen, daß gerade geriebener Käse sehr schnell schimmlig wird (ausser Parmesan). Aber auch hier kann  man Abhilfe schaffen. Solltet ihr gekauften, geriebenen Käse verwenden und Rest haben, dann könnt ihr die genauso einfrieren.

  • Kategorie: Pasta, Warmes
  • Cuisine: Italienisch