Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Reis, reis mit, reis kochen, reis rezept, gebratener Eierreis, Eierreis rezept, rezept gebratener Reis, gebratener reis mit gemüse, gebratener reis mit Ei, gebratener reis mit huhn

Original asiatisches Rezept für gebratenen Reis mit Huhn und dreierlei Sossen


  • Autor: Andrea
  • Gesamtzeit: 40 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Beschreibung

Asiatische Gerichte zu Hause kochen ist wirklich einfach. Ein paar Grundzutaten die man dafür zu Hause hat reichen aus um ein wirklich schnelles und leckeres Gericht zu zaubern.


Zutaten

Reis

  • 2 Tassen Reis
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 mittelgroße Eier
  • 1/2 Tasse gefrorene Erbsen
  • 1 Möhre
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 frische (oder 1 getrocknete) Chilischote
  • 1 Daumennagel grosses Stück Ingwer
  • 1 Hand voll ungesalzene Erdnüsse
  • 1/2 Bund frischen Koriander (oder 1 Teelöffel getrockneten Koriander)
  • Pflanzenöl
  • 1 Esslöffel Fischsosse
  • 4 Eier

Huhn

  • 8 Innenfilets
  • 1 Daumennagel grosses Stück Ingwer
  • Saft einer 1/2 Zitrone

Sossen Alle unten genannten Zutaten findet man in Asialäden, aber auch in der Asienabteilung von besser sortierten Supermärkten. Oder man bestellt die Sossen im Internet.

  • 1/2 Tasse Hoisin Soße
  • 2 Esslöffel Sojasoße
  • 1 kleine rote Zwiebel oder Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Teelöffel Fischsosse
  • 1/2 Tasse Kecap Manis (süße Sojasosse)
  • 2 Esslöffel Sojasoße
  • 1 kleine scharfe Chili
  • 1/2 Teelöffel Fischsosse
  • 1/2 Tasse Dunkle Sojasoße
  • 2 Esslöffel Ketchup
  • 1/2 Teelöffel Fischsosse

Zubereitung

  1. Ingwer reiben und zusammen dem Zitronensaft über die Innenfilets geben. Beiseite stellen. Sollte es keine Innenfilet geben, kann man auch Hühnerbrust kaufen und diese in Scheiben schneiden.
  2. Den Reis in einen Topf füllen und waschen, so lange, bis das Wasser klar ist. Den Reis nach Packungsanleitung (minus 2 Minuten) zusammen mit dem Salz kochen.
  3. In der Zwischenzeit den Ingwer reiben, die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden, den Knoblauch und die Chilischote klein hacken. Dann die Möhre waschen vierteln und in kleine Stücke schneiden. Die Erdnüsse hacken. Die Stiele des frischen Korianders klein schneiden. Zum Schluss alles zusammen mit einem Esslöffel Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze solange braten, bis der Reis fertig ist.
  4. In der Zwischenzeit die Korianderblätter hacken und beiseite stellen.
  5. Der Reis sollte jetzt fertig und noch bissfest sein.
  6. Dann den Reis Zusammen mit den Erbsen in die Pfanne mit den Gewürzen geben und weitere 10 Minuten braten. Dabei ab und an umrühren. Mit einem Esslöffel Fischsosse würzen.
  7. Für die Sossen die Zwiebel und die Knoblauchzehe sehr klein hacken und in einer Pfanne kurz anrösten. Dann alle Zutaten für die jeweilige Sosse verrühren und mit etwas Pfeffer abschmecken.
  8. Das Huhn aus der Marinade nehmen und in der gleichen Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten.
  9. Die Eier in einer Tasse verquirlen und über den gebratenen Reis schütten und so lange unterrühren, bis das Ei gestockt ist.
  10. In einer anderen Pfanne die Spiegeleier scharf anbraten.

Notizen

Serviert wird der gebratene Reis am Besten frisch zubereitet noch warm direkt aus der Pfanne. Er wird zusammen mit den Sossen serviert, so dass sich jeder das nehmen kann, dass er mag. Der Reis schmeckt aber auch aufgewärmt am nächsten Tag. Und auch das Huhn muss nicht sein. Ein Spiegelei schmeckt genauso gut dazu. Wie auch immer ihr ihn esst, lasst es Euch schmecken und ich freue mich bald mein nächstes Lieblingsgericht aus Asien zu präsentieren. Diesmal ein Frühstück und zwar eine 10-Minuten-Nudelsuppe.

  • Vorbereitung: 20 Min
  • Kochen: 20 Min
  • Kategorie: Warmes
  • Cuisine: Asiatisch