Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
einfache salat rezepte, leckere salat rezepte, salat, salat gesund, gesund frühstücken, gesundes frühstück rezepte, frühstück rezepte, salat rezept, salat dressing

Reis mit Salat, Feta und Weintrauben zum Frühstück


  • Vorbereitung: 15 Min
  • Gesamtzeit: 15 Minuten
  • Menge: 1 Portion

Beschreibung

Ich liebe Salate zum Frühstück. Ich mache sie zwar nicht oft, aber wenn dann nehme ich mir jedes Mal vor die öfter zu bereiten. Dieser Salat ist mit schwarzem Reis gemacht, einfach weil es der Reis war, der vom Vortag übrig geblieben war. Aber man kann das Rezept auch mit weißem, braunem oder rotem Reis bereiten. Probiert es aus und lasst es Euch schmecken!


Zutaten

Salat

  • 100 g gekochter, abgekühlter Reis – oder 50 g roher Reis
  • 50 g Feldsalat
  • 100 g Weintrauben
  • 1/4 Feta Käse
  • 8 Paranüsse

Vinaigrette

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • 1 Teelöffel Dijon Senf
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

  1. Wenn roher Reis verwendet wird, dann nach Packungsanleitung kochen.
  2. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen. Wenn sie kühl sind, dann mit einem Messer klein hacken und beiseite stellen.
  3. Den Salat waschen, trockentupfen oder schleudern.
  4. Die Weintrauben vierteln und eventuelle Kerne entfernen.
  5. Für die Vinaigrette alle Zutaten mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  6. Den Reis und Pekannüsse (2 Esslöffel beiseite legen) mit der Hälfte der Vinaigrette vermischen.
  7. Dann den Reis auf einen Teller geben und in der Mitte eine kleine Vertiefung für den Salat bereiten. Den Salat in die Mitte geben.
  8. Abschließend den Fetakäse auf Reis und Salat verteilen und mit den restlichen Nüssen und den Weintrauben garnieren. Die restliche Vinaigrette über alles träufeln und genießen.

Notizen

Auch wenn ich finde, dass der Salat am Besten schmeckt, wenn er frisch zu bereitet wird, so können etwaige Reste bis zu 3 Tagen in einem luftdicht verschlossenen Container aufbewahrt werden. Lasst es Euch schmecken. Und wer den Salat in eine komplette Mahlzeit wandeln will, der kann einfach pochierte Eier (So geht’s!) oder gebratenes Huhn oder Haloumi dazu geben. Oder wer keinen Reis mag oder keinen zur Hand hat, ich kann mir vorstellen, dass dieser Salat auch mit Couscous oder Bulgur super gut schmeckt.

  • Kategorie: Frühstück
  • Cuisine: Salat