Drucken
vegan essen, rezept vegan, rezepte vegan, vegan food, vegane rezepte, süßkartoffel rezept vegan, veganer auflauf

Veganer Auflauf: Süßkartoffeln mit Rosenkohl, Apfel und Pekannüssen


  • Vorbereitung: 20 Min
  • Kochen: 60 Min
  • Gesamtzeit: 1 Stunde 20 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Beschreibung

Vegan kochen kann sehr lecker sein und diesem Rezept für Süßkartoffel-Auflauf mit Rosenkohl, Apfel und Rosmarin-Pekannüssen beweist es.


Zutaten

Süßkartoffeln und Rosenkohl

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 200 g Rosenkohl
  • 50 ml Orangensaft
  • 150 ml Kokosmilch
  • 3/4 Teelöffel gemahlenen Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • 1 rote Chili (eine mit und einer ohne Kerne)
  • Saft einer 1/2 Limette
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Mehl

Rosmarin-Pekannüsse

  • 180 g Pekannüsse
  • 1 Esslöffel frisches Rosmarin (1 bis 2 Stängel)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Ahornsirup
  • Salz und Pfeffer

Äpfel

  • 1 Esslöffel Rapsöl
  • 1 großer Apfel
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • Saft einer 1/2 Zitronen und 5 Esslöffel Wasser
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  2. Den Saft der 1/2 Zitrone mit dem Wasser vermengen und beiseite stellen. Den Apfel waschen, halbieren, den Kern in der Mitte entfernen, in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Zitronen-Wasser beträufeln und beiseite stellen.
  3. Süßkartoffeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
  4. Rosenkohl putzen und in dünne Scheiben schneiden.
  5. Eine Auflaufform (ich habe eine Quicheform genutzt) mit Olivenöl einstreichen und Rosenkohl und die Süßkartoffelscheiben einfüllen. Etwas Salz und Pfeffer über die Kartoffelscheiben geben.
  6. Bei einer Chili die Kerne entfernen und beide Chilis sehr klein schneiden hacken.
  7. Chili, Mehl, Orangensaft, Kokosmilch, Zimt, Muskatnuss und den Limettensaft in einer Schüssel gut vermengen. Am besten geht das mit einem Pürierstab. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Süßkartoffeln geben. 
  8. Für ca. 45 Minuten auf dem Gitter in der Mitte des Ofens backen.
  9. In der Zwischenzeit den Rosmarin hacken und zusammen mit zwei Esslöffeln Olivenöl und dem Ahornsirup in die gleiche Schüssel geben, die für die Süßkartoffeln verwendet wurde.
  10. Die Pekanüsse grob hacken und ebenso in die Schüssel geben. Alles gut vermengen und beiseite stellen.
  11. Die Äpfel sautieren. In einer größeren Pfanne das Rapsöl und den Ahornsirup erwärmen und die Apfelscheiben mit dem Zitronenwasser und einer Prise Salz in die Pfanne geben. Die Äpfel in der Pfanne für ca. 10 Minuten sautiren, bis sie weich, aber noch bissfest sind.
  12. Nach den 45 Minuten den Auflauf aus dem Ofen nehmen und die Äpfel, dann die Nüsse auf den Süßkartoffeln verteilen. 
  13. Zurück in den Ofen schieben und für weiter 10 bis 15 Minuten erwärmen und warm servieren. 

Notizen

TIPP: Dieser Auflauf lässt sich auch wunderbar vorbereiten und zum Beispiel zum Abendessen oder am nächsten Tag essen. Dazu führt man alle Schritte bis Schritt 11 aus, stellt aber die Nüsse und Äpfel, sowie den Auflauf nach dem Abkühlen in den Kühlschrank. Ca. 30 Min bevor man den Auflauf essen möchte wärmt man den Ofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhizte) vor, verteilt Äpfel und Nüsse auf dem Auflauf und lässt ihn für 15 bis 20 Minuten im Ofen warm werden. 

TIPP: Im übrigen kann man diesen Auflauf auch wunderbar vorbereiten und zum Abendessen warm machen. Dazu führt man zunächst alle Schritte der Zubereitung bis Schritt 11 aus. Dann ca. 30 Minuten bevor man Essen möchte, heizt man den Ofen wieder auf 190 Grad vor und führt Schritt 12 und 13 aus. Man sollte die Aufflaufform ein wenig länger im Ofen lassen, aber 15 bis 20 Minuten sollten reichen, um die Süßkartoffeln zu erwärmen.

  • Kategorie: Auflauf, Vegetarisch, vegan essen
  • Cuisine: Vegan