Drucken
clock icon cutlery icon flag icon folder icon instagram icon pinterest icon facebook icon print icon squares icon
Berliner, Krapfen, Berliner backen, berliner selber backen, berliner pfannkuchen backen, berliner backen rezept, berliner backen ohne friteuse, berliner selber backen rezept, einfache rezepte, berliner wie vom Bäcker, berliner rezept, krapfen rezept mit Hefe, krapfen rezept einfach und schnell, krapfen backen, rezept, krapfen, berliner krapfen, berliner, krapfen selber machen, pfannkuchen, einfache rezepte

Berliner backen: Rezept für eine frittierte Leckerei zum Selbermachen!


  • Vorbereitung: 15 Min (plus insgesamt 60 Minuten Ruhezeit)
  • Kochen: 8 Min (pro Berliner, ca. 4 Minuten pro Seite)
  • Gesamtzeit: 23 Minuten
  • Menge: 15 bis 18 Berliner

Beschreibung

Berliner selber machen ist gar nicht so schwierig, wie man vielleicht denkt. Ja, es stimmt, es dauert ein bißchen, bis die Berliner endlich gegessen werden können, aber das Warten auf den Hefeteig lohnt sich auf jeden Fall. Hinzu kommt, daß man beim Selbermachen die Berliner mit Marmelade oder Pflaumenmus oder einfach abwechselnd mit Beidem füllen kann. Ganz wie man es mag. Also, ran an den Herd und Berliner selber machen. Ich möchte keine anderen mehr essen.


Zutaten

  • 500g Mehl
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Päckchen trockene Hefe
  • 200ml Milch
  • 40g Zucker (aufgeteilt in 10g und 30g)
  • 60g weiche Butter
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 250g Butterschmalz
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Mehl zusammen mit dem Salz in eine Schüssel sieben.
  2. 100ml Milch erwärmen. Hefe und 10g Zucker darin verquirlen.
  3. In das Mehl eine Vertiefung drücken und das Milchgemisch hineingießen. Mit etwas Mehl breiig verrühren. Alles mit Mehl bedecken und 30 Minuten gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Butter sahnig rühren. Den restlichen Zucker, Salz und Ei hinzugeben und mit dem Zitronensaft verrühren.
  5. Dann den Mehlmix mit der restlichen Milch in das Buttergemisch geben und  entweder per Hand oder in einer Küchenmaschine gut durcharbeiten. Sollte der Teig zu feucht sein, also an den Händen richtig fest kleben, etwas mehr Mehl verwenden. Den Teig 25 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  6. Dann den Teig aus der Schüssel nehmen und auf eine bemehlte Fläche legen. Etwas Mehl über den Teig geben und ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder Glas (Durchmesser ca. 5 cm) runde Stücke auf der Hälfte des Teiges leicht aufdrücken. Marmelade oder Pflaumenmus in die Mitte geben und dir Ränder mit etwas Wasser bestreichen. Jetzt die andere Teighälfte darüber klappen und die Berliner mit dem Glas ganz ausstechen. Die Ränder etwas andrücken.
  7. Den restlichen Teig wieder verkneten und dann den letzten Schritt solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  8. Die Berliner auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (nicht zu eng) und abgedeckt für weitere 30 Minuten gehen lassen.
  9. Das Butterschmalz in einem kleinen Topf heiß werden lassen. Das Fett ist heiß genung, wenn beim Hineinhalten eines Holzspießes Bläschen aufsteigen.
  10. Die Berliner erst auf der einen und dann auf der anderen Seite ausbacken bis sie goldbraun sind. Das dauert ca. 8 Minuten, 4 Minten auf jeder Seite.
  11. Die Berliner aus dem heißen Fett nehmen, abtropfen und auskühlen lassen. Abschließend die Berliner mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

Die Berliner schmecken auch am nächsten Tag noch sehr gut. Wir haben sie für 30 Sekunden bei 900 Watt in der Mikrowelle warm gemacht. Aber man kann sie sicher auch in den warmen Ofen legen.

  • Kategorie: Backen, Berliner backen
  • Cuisine: Kuchen