Drucken
rezept paprika, gefüllte paprika, paprika reis, rezepte paprika, rezept gefüllte paprika, paprika gemüse, rezept mit paprika, gefüllte paprika reis, vegetarisch gefüllte paprika, gefüllte paprika mit reis, gefüllt paprika, paprika gefüllt, rote paprika, gefüllte paprikaschoten, geräucherte paprika, paprikaschoten, smoked paprika, gefüllte paprika soße, vegetarische rezepte, vegetarisch kochen, vegetarisch gefüllte paprika

REZEPT: Mit rotem Reis und Gemüse gefüllte Paprikaschoten geschmort in einer Cashew-Chipotle-Adobo-Sauce


  • Vorbereitung: 55 Min
  • Kochen: 120 Min (inaktive)
  • Gesamtzeit: 2 Stunden 55 Minuten
  • Menge: 4 Personen

Beschreibung

Auch wenn die Anleitung sehr umfangreich ist, bitte lasst Euch davon nicht abschrecken. Das Essen ist mal etwas anderes und für gute Freunde oder die Familie kann man die Zeit mal auf sich nehmen das mal machen. Man kann sowohl die Sauce als auch die Füllung für die Paprika schon einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Chipotle in Adobo Sauce bekommt man in Supermärkten die auch mexikanische Lebensmittel anbieten oder im Internet.


Zutaten

Cashew-Chipotle-Adobo-Sauce

  • 100 g Cashews
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • ½ Teelöffel Kreuzkümmel-Pulver (Cumin)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 3 Chipotles in Adobo Sauce
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Gefüllte Paprikaschoten

  • 4 Paprikaschoten (rote und gelbe)
  • 250 g roter Reis
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 30 g Gourmet Kapern (ein kleines Glas ohne Flüssigkeit)
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • Olivenöl

Zum Servieren

  • 50 g gemischte Nüsse und Mandeln
  • ½ Bund Koriander

Zubereitung

Sauce und Füllung

  1. Cashews in Wasser einweichen.
  2. Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  3. Reis nach Packungsanleitung kochen, aber 5 Minuten vor der eigentlichen Kochzeit das Wasser abgießen.
  4. Für die Sauce die beiden Paprika entkernen und zusammen mit der geschälten roten Zwiebel und den Knoblauchzehen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im oberen Drittel des Ofens für ca. 30 Minuten belassen. Die Paprika kann ruhig Farbe annehmen.
  5. In der Zwischenzeit die Brühe zusammen mit den Chipotle und dem Kreuzkümmel aufkochen und so lange kochen lassen, bis die Paprika, Zwiebeln und der Knoblauch fertig sind.
  6. Jetzt wird die Füllung zubereitet. Dafür die Paprika und Zwiebel sehr klein hacken und zusammen mit dem fertigen Reis in einer Pfanne anbraten. Am Ende Kapern und Cranberries dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut verrühren. Die fertige Füllung beiseite stellen bis die Paprika gefüllt werden.
  7. Die Cashews abgießen.
  8. Die Zutaten aus dem Ofen zusammen mit den Cashews und der Brühe vorsichtig in eine Küchenmaschine geben und so lange pürieren bis eine Sauce entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen, bis die Paprika in den Ofen können.

ACHTUNG: Bitte wirklich vorsichtig arbeiten, weil die Brühe, wie auch die Zutaten aus dem Ofen heiß sind. Wenn man keine Küchenmaschine hat, dann kann man auch einen Standmixer nutzen.

Paprikaschoten schmoren

  1. Zum Befüllen der Paprika den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Eine passende Auflaufform mit Deckel mit Öl bestreichen.
  3. Die Paprika am Stiel vorsichtig aufschneiden und die Kerne entfernen.
  4. Die Reismischung in die Paprika füllen und diese nebeneinander in die Auflaufform stellen.
  5. Dann die Paprikaschoten mit dreiviertel der Sauce übergießen und für 2 Stunden im Ofen mit geschlossenem Deckel schmoren.
  6. Kurz vor Ablauf der Backzeit die restliche Sauce aufkochen.
  7. Die Nüsse hacken und in einer trockenen Pfanne kurz anrösten.
  8. Den Koriander grob hacken.
  9. Die Paprika aus dem Ofen holen und vor dem Servieren (noch in der Auflaufform) die restliche Sauce und dann die Nüsse und den Koriander über den Paprikaschoten verteilen.
  10. Solltet ihr noch Füllung übrig haben, kann auch diese kurz warm gemacht und zusammen mit den Paprikaschoten serviert werden. Lasst es Euch schmecken.

Notizen

Wichtig ist, dass die Sauce lange genug püriert wird, damit die Cashews schön eingearbeitet werden können und die Sauce sämig wird. Wer allergisch auf Cashews reagiert, der kann die Sauce auch mit Mandeln oder Erdnüssen zubereiten.

  • Kategorie: Warmes
  • Cuisine: Vegetarisch