Drucken
Brötchen, Polenta rezept, polenta rezepte, polenta kochen, mais polenta, maisgrieß polenta, maisgrieß, maismehl, rezepte mit polenta, maismehl polenta, polenta zubereiten, instant polenta, polenta gerichte, polenta grundzezept, maismhel rezepte, maismehl kaufen, rezepte mit maismehl, backen mit maismehl, maismhel kuchen, maisgrieß rezept, cornmeal, maisgries rezepte, rezepte mit maisgrieß

Brötchen backen – Rezept für Brötchen aus Dinkelmehl und Polenta


  • Vorbereitung: 20 Min (plus mind. 8 Stunden gehen lassen)
  • Kochen: 30 Min
  • Gesamtzeit: 50 Minuten
  • Menge: 12 Brötchen

Beschreibung

Dieses Rezept ist nichts für diejenigen, bei denen es schnell gehen muss. Die eigentliche Arbeitszeit ist gering, aber der Teig sollte für mindestens 8 Stunden gehen. Ich empfehle den Teig einen Tag bevor man ihn backen möchte anzusetzen, dann hat er über Nacht genug Zeit sich auszuruhen. 


Zutaten

  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Esslöffel Honig
  • 180 ml handwarme Milch
  • 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 500 ml handwarmes Wasser
  • 750 g Dinkelmehl (630)
  • 250 g Polenta plus etwas mehr für das Backblech

Optional: 

  • 100 g gewürfelter Schinken
  • 50 g geriebener Gruyere oder Cheddar Käse
  • Kürbiskerne

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel die Hefe, Honig und Milch mit einem Handmixer mit Knethaken für ca. fünf Minuten schaumig schlagen.
  2. Das Salz, Öl und Wasser hinzugeben und langsam für eine Minute aufschlagen.
  3. Dann nach und nach ungefähr zwei Drittel des Mehls und die Polenta dazu geben und verrühren.
  4. Anschließend so viel vom restlichen Mehl hinzugeben, bis ein Teigball entstanden ist. Den Teigball für 5 Minuten mit dem Knethaken oder für 10 Minuten per Hand bearbeiten.
  5. Sollte der Speck und Käse genutzt werden, dann den Teig auf zwei Schüsseln aufteilen und in den einen den Speck und den Käse unterheben. Wenn nicht den Teig in der Schüssel belassen.
  6. Die Schüssel mit Plastik abdecken und für ca. 9 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und einstechen. Dann nochmal für 3 Stunden an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen.
  8. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Polenta bestreuen.
  9. Nach den 3 Stunden vom Teig handballengroße Teigstücke abmachen und eine Schlange daraus rollen. Die Schlange dann wie einen Zopf flechten. Dafür das eine Ende zweimal über das andere Ende legen, so dass ein Hase von hinten entsteht.
  10. Eine kleine Kugel aus Teig oder Kürbiskerne in die kleine Vertiefung geben, dort wo man angefangen hat zu flechten. Ich weiß, dass ist ein bisschen schwer zu verstehen, aber wenn ihr Euch die Fotos anschaut, dann wisst ihr was ich meine. Das soll das Schwänzchen vom Hasen werden, denn man sieht den Hasen von hinten. 
  11. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Den Gitterrost ganz unten in den Ofen schieben und ein ofenfesten flaches Gefäß mit Wasser hineinstellen.
  12. Dann das Blech mit den Brötchen in die Mitte des Ofens schieben und für 10 Minuten auf 220 Grad backen lassen, dann den Ofen auf 200 Grad runter drehen und für weitere 20 Minuten backen.

Notizen

Bitte denkt daran, dass jeder Ofen anders ist. Deswegen solltet ihr schon ca. 5 Minuten vor Ablauf der 20 Minuten schauen, ob die Brötchen fertig sind. Sie sind fertig gebacken, wenn sie goldbraun sind und wenn man auf den Boden klopft sie sich hohl anhören.

  • Kategorie: Brötchen, Backen
  • Cuisine: Brot