Frühstück

Bulgur kochen ist wirklich einfach und auch zum Frühstück schmeckt er gut

Die Fragen „Was esse ich zum Frühstück?“ und „Wie kocht man das?“ stelle ich mir sehr oft. Die Antwort auf die erste Frage war einfach.: Ich hatte Lust auf Bulgur und eine Idee für ein schnelles Frühstück damit. Die zweite Frage allerdings, wie man Bulgur kochen kann, ließ sich in meinem Fall nicht so einfach beantworten.

Bulgur mit Ei zum Frühstück

Was war geschehen? Meist findet sich die Antwort zur Zubereitung auf der Packung selber, manchmal jedoch nicht. Zum Beispiel dann nicht, wenn man eine Packung Bulgur in einem türkischem Supermarkt kauft und nicht darauf achtet, ob die Kochanleitung auf deutsch oder türkisch ist. Und genau das ist mit vor ein paar Wochen passiert. Ich wollte also mein herzhaftes Frühstücksrezept mit Bulgur zubereiten und stellte lustigerweise fest, dass die Kochanleitung in türkisch war. Ich spreche kein türkisch, deswegen war ich erstmal ratlos. Naja, ich habe es dann einfach ausprobiert und möchte Euch hier erklären, wie man Bulgur zuberietet.

Bulgur kochen – So geht’s

Bulgur kochen ist wirklich nicht schwer. Mit ein paar einfachen Handgriffen bereitet man ihn zu. Wenn er fertig ist, kann man ihn wie gewünscht verfeinern. Aber immer der Reihe nach. Jetzt kommt erstmal eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man Bulgur kochen kann.

  1. Zunächst spült man den Bulgur in einem feinmaschigen Sieb gründlich ab, dabei nimmt man je nach Verwendung 60-80 g Bulgur pro Person. Möchtet ihr einen Bulgursalat zubereiten, dann wiegt etwa 60 g ab. Als Beilage empfehle ich etwa 80 g des Weizengrießes zu nutzen.
  2. Nach dem Abspülen gibt man den Bulgur in den Kochtopf und gießt die doppelte Menge Wasser hinein. Dann bringt man ihn bei mittlerer Temperatur mit etwas Salz zum Kochen. Der Einfachheithalber gebe ich den Bulgur in eine kleine Kaffeetasse und messe darin auch das Wasser ab. So kommen auf eine Tasse Bulgur, zwei Tassen Wasser.
  3. Sobald das Wasser kocht wird die Temperatur reduziert. Dann lässt man den Bulgur bei niedriger Temperatur für etwa 15 Minuten mit geschlossenem Deckel quellen.
  4. Vor dem Servieren den Bulgur mit einer Gabel auflockern oder verfeinern.
Bulgur ist vielseitig und lecker

Bulgur zubereiten: Nach der Kochen ist vor dem Essen

Die Möglichkeiten Bulgur zuzubereiten und zu verfeinern sind endlos. Als Zutat in einem Salat mit Tomaten und Petersilie ist er toll, aber man ihn auch einfach mit Harissa-Paste oder Ajavar mischen. Pur passt er auch sehr gut zu Fleischgerichten oder geröstetem Gemüse. Aber auch süß oder eben zum Frühstück kann man Bulgur genießen. Seit kreativ und probiert Euch aus. Die folgenden Gewürze, Kräuter und Zutaten in beliebiger Kombination passen sehr gut dazu:

  • Kräuter: Petersilie, Minze oder Koriander
  • Gewürze: Kreuzkümmel, Schwarzkümmel oder Sumac
  • Andere Zutaten: Zitrone, Olivenöl oder Feta
  • Rohes Gemüse: Tomaten, Paprika oder Kichererbsen
  • Geröstetes Gemüse: Zucchini, Aubergine oder Paprika
  • Nüsse: Walnuss, Pekanüsse oder Chashews
  • Süße Zutaten: Ahornsirup, Honig oder frische Früchte
  • Soßen / Dips zum Bulgur: pürierte geräucherte Paprika aus dem Glas, Hummus oder Joghurt

Mein TIPP: Wählt immer nur eine Zutat aus jeder Kategorie aus und mischt sie mit Eurem Bulgur.

Rezepte mit Bulgur

Eines meiner liebsten Rezepte mit Bulgur für warme Tage ist meine Version einer Buddha-Bowl. Sie ist sättigend, knackig und erfrischend zugleich. Man kann sie als Frühstück aber auch zum Mittag oder Abendbrot essen. Pur kann man Bulgur wunderbar zu dieser Tian essen. Die Zubereitung des gerösteten Gemüses ist etwas aufwendiger, dafür aber sehr lecker. Aber auch als Einlage in Suppen ist das kleine, nussige Korn sehr passend. Wer jedoch auf der Suche nach einem schnellen Frühstücksrezept mit Bulgur ist, der sollte jetzt hier einfach weiterlesen, denn es kommt sogleich.

Bulgur mit Spiegelei, Tahin und Petersilie
Drucken
clockclock iconcutlerycutlery iconflagflag iconfolderfolder iconinstagraminstagram iconpinterestpinterest iconfacebookfacebook iconprintprint iconsquaressquares iconheartheart iconheart solidheart solid icon

Bulgur kochen ist wirklich einfach und auch zum Frühstück schmeckt er gut


  • Gesamtzeit: 25 Minuten
  • Menge: 1 Portion

Beschreibung

Diese herzhafte Frühstücksidee mit Bulgur und Spiegelei ist mal was anderes und mit der Schritt-für-Schritt Anleitung für die Zubereitung von Bulgur kann das wirklich jeder. 


Zutaten

  • 60 g Bulgur
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tahin
  • 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 2 Eier
  • 4 Stängel Petersilie
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Bulgur in ein feinmaschiges Sieb geben und unter kaltem Wasser abspülen. Dann in einen Topf geben und doppelt soviel Wasser und 1/2 TL Salz dazugeben und bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und bei niedriger Temperatur für 15 Minuten und geschlossenem Deckel quellen lassen.
  2. 2 EL Olivenöl in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur erwärmen. Den gekochten Bulgur aus dem Topf direkt in die Pfanne geben und für fünf Minuten anbraten. Dann das Tahin und den gemahlenen Kreuzkümmel in den Bulgur rühren. 
  3. Zwei kleine Mulden in den Bulgur drücken und jeweils ein Ei hineinschlagen und fertig braten. 
  4. In der Zwischenzeit die Petersilie grob hacken und den Zitronensaft ausdrücken. 
  5. Zum Servieren die gehackte Petersilie und etwas frisch gemahlenen Pfeffer über den Bulgur und das Spiegelei geben und mit etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln. 

Notizen

Wenn ihr schon gekochten Bulgur verwendet, dann reduziert sich die Zubereitungszeit um 15 Minuten. 

Den Bulgur kann man mit Dinkelreis, Quinoa, Reis oder auch Couscous zubereiten. 

Dazu passen auch kleine Datteltomaten oder kleingeschnittene Paprika. Die gibt man einfach zusammen mit dem Tahin zum Bulgur in die Pfanne. 

  • Vorbereitung: 5 Min
  • Kochen: 20 Min
  • Kategorie: Frühstück
  • Method: Pfanne, Topf
  • Cuisine: Fusion
Andrea

Ich liebe nicht nur Frühstück, sondern auch gutes, gesundes und selbst gekochtes Essen. Ich erstelle meine Rezepte selber und lasse mich dafür von ganz alltäglichen Sachen inspirieren. Lasst es Euch schmecken.

Recent Posts

Gesunde Ernährung: 15 nützliche Tipps für ein gesundes Leben

Sich gesund zu ernähren ist wichtig und tatsächlich einfach. Ahja, wirklich? Warum tust du es…

2 Tagen ago

Zucchinipuffer mit Mangold: So isst man Gemüse zum Frühstück

Diese Zucchinipuffer mit Mangold sind eine tolle Idee, wie man Gemüse schon zum Frühstück essen…

1 Woche ago

Couscous Salat mit einfachem mediterran geröstetem Gemüse

Couscous Salat mit im Ofen geröstetem mediterranen Gemüse

2 Wochen ago

Blog-Post schreiben: 50 Themen für ideenlose Food-Blogger

Hier gibt es 50 Blog-Post Ideen für meine ideenlosen Food-Blogger Kollegen.

4 Wochen ago

Salate schmecken damit viel besser und was es ist erfahrt ihr hier

Man kann den knackigen süß-salzigen Crunch als Topping für Salat oder ihn zusammen mit Müslis,…

1 Monat ago

Gesund und lecker kochen: Mit Smart Choice-Rezepten ist das kinderleicht

Es gibt Neuigkeiten. Seit kurzem bin ich zertifizierte Ernährungsberaterin. Und da ich mein erlangtes Wissen…

2 Monaten ago

This website uses cookies.