das kochbuch, rezepte, vegan kochbuch, vegetarisch kochbuch,kochbuch beststeller, kochbuch rezepte, bestes kochbuch, kochbuch für anfänger, DK verlag, Simple. das Kochbuch, simple das kochbuch, ottolenghi simple das kochbuch, Simple das Kochbuch ottolenghi, Simple Kochbuch rezepte, ottolenghi das kochbuch, ottolenghi simple rezepte, ottolenghi simple deutsch rezepte

11 Fragen und Antworten zu Ottolenghi’s Kochbuch: SIMPLE. Das Kochbuch

Hier ist sie nun, meine erste Kochbuch-Rezension und ehrlich gesagt hätte ich mir kein besseres Kochbuch wünschen können als Yotam Ottolenghi’s SIMPLE. Das Kochbuch.

Momentan hört man viel von Ottolenghi, seinen Rezepten und Kochbüchern. Es gibt nicht nur Lob, sondern auch Kritik. Positiv sehen viele Nutzer, dass er die orientalische Küche in die heimischen Wohnzimmer bringt und somit die kulinarische Vielfalt erweitert. Kritik gibt es, weil er Zutaten verwendet, die nicht immer leicht zu finden sind. Ich wollte dem auf den Grund gehen und mir ein eigenes Bild machen. Dafür habe ich mir 11 Fragen gestellt, die ich, während ich SIMPLE. Das Kochbuch ausprobierte, beantworten wollte.

Amazon-Partnerlink

Ich habe das Kochbuch zum Geburtstag geschenkt bekommen und der Zeitpunkt war perfekt. Ich erwartete Besuch und konnte dafür gleich mehrere Rezepte aus dem Buch kochen. Somit konnte ich die Handhabung, die Rezepte selber und alles andere, was ich an einem Kochbuch wichtig finde, testen und aus erster Hand darüber schreiben. Ich hoffe, die Fragen und Antworten geben Euch einen Einblick in die Idee, die hinter diesem Kochbuch steht und erleichtern Euch die Entscheidung, ob ihr SIMPLE. Das Kochbuch ausprobieren möchtet oder ein anderes bevorzugt. Viel Spaß beim Lesen und falls ihr weitere Fragen habt, hinterlasst doch bitte einen Kommentar und ich beantworte Eure Fragen so schnell wie möglich.

Worum geht es in Yotam Ottolenghi’s SIMPLE. Das Kochbuch überhaupt?

Der Ansatz von SIMPLE. Das Kochbuch ist, dass jeder Koch anders empfindet. Was für den einen einfach erscheint, ist für den anderen das genaue Gegenteil. Ottolenghi erkennt an, dass nicht jeder Tag gleich ist. Manchmal braucht man Rezepte, die sich schnell zubereiten lassen und machmal kann oder möchte man sich mehr Zeit nehmen.

Um es dem Leser einfach zu machen, die richtigen Rezepte zu finden, hat Ottolenghi diese mit Attributen versehen und in SIMPLE-Kategorien eingeteilt. Ich persönlich hatte am Anfang Schwierigkeiten, das Konzept zu verstehen. Nachdem ich allerdings die Einleitung gelesen hatte, machte diese Unterteilung Sinn und war auf einmal ganz einfach zu verstehen. Also ein Tipp von mir: Bevor ihr anfangt zu kochen, lest die ersten 8 Seiten von SIMPLE. Das Kochbuch!

Simple. das Kochbuch, simple das kochbuch, ottolenghi simple das kochbuch, Simple das Kochbuch ottolenghi, Simple Kochbuch rezepte, ottolenghi das kochbuch, ottolenghi simple rezepte, ottolenghi simple deutsch rezepte, das kochbuch, rezepte, vegan kochbuch, vegetarisch kochbuch,kochbuch beststeller, kochbuch rezepte, bestes kochbuch, kochbuch für anfänger, DK verlag
Das bedeutet SIMPLE

Was genau bedeutet SIMPLE denn nun?

Das Wort SIMPLE in SIMPLE. Das Kochbuch bedeutet nicht „einfach“ im Sinne von „alle Rezepte / Gerichte sind in ein paar Minuten mit ein paar Handgriffen zubereitet“. Sondern jeder Buchstabe von SIMPLE steht für ein Attribut, welches man den Rezepten im Kochbuch zuordnen kann. Sie vermitteln auf einen Blick die Schwierigkeit und den Aufwand der Zubereitung, aber auch, ob man die Gerichte vorbereiten kann. Sie sind als Orientierungshilfe gemeint und wie ich finde, nachdem man es einmal verstanden hat, auch sinnvoll.

Um es einfacher für Euch zu machen und zu verstehen, was die Einordnung der Rezepte bedeutet, findet ihr hier ein kurze Erklärung von den „SIMPLE-Kategorien“:

  • S (short on time): Schnell fertig – Diese Rezepte brauchen nicht viel länger als 30 Minuten zum Vorbereiten. Manchmal muss man sie dann länger kochen lassen, aber ohne das man dafür wirklich Zeit investieren muss.
  • I (10 ingredients or less): Nicht mehr als 10 Zutaten werden für die Zubereitung der Rezepte benötigt. Salz, Pfeffer, Wasser, Olivenöl und manchmal Knoblauch und Zwiebeln gehören nicht dazu.
  • M (make ahead): Diese Rezepte lassen sich vorbereiten und sind in SIMPLE. Das Kochbuch mit einem Wecker gekennzeichnet.
  • P (pantry): Diese Rezepte lassen sich aus dem Vorrat kochen. Das bedeutet, dass die verwendeten Zutaten sich in aller Regel im Vorratsschrank finden (z.B. Pasta, Kichererbsen aus der Dose, Mehl, Butter, Olivenöl). Es wird aber auch darauf hingewiesen, dass es neben den „normalen'“ Zutaten auch Ottolenghi-Zutaten gibt, welche man vor dem Kochen der Gerichte besorgen sollte. Dazu gehören Sumach, Za’atar, Kardamonpulver, Berberitzen, Tahin und Rosen-Harissa.
  • L (lazy): Diese Rezepte machen sich fast von allein. Das bedeutet, man kann sie vorbereiten und im Ofen garen. Oder alles wird einfach in einem Topf gekocht.
  • E (easier than you think): Einfacher als gedacht. Diese Rezepte hören sich zunächst einmal kompliziert an, sind aber eigentlich einfach und leicht in der Küche umsetzbar. 

Eine detaillierte Beschreibung gibt es in SIMPLE. Das Kochbuch auf den Seiten 7 bis 13.

Zur leichteren Orientierung werden Icons verwendet.

Wie sind die Rezepte unterteilt und was findet man für Gerichte?

SIMPLE. Das Kochbuch enthält 120 typische Ottolenghi-Rezepte. Die meisten davon sind orientalisch beeinflusst, es gibt aber auch eine Handvoll asiatisch angehauchter Ideen.

Die Rezepte in SIMPLE. Das Kochbuch sind unterteilt in:

  • Brunch – Die Bezeichnung trifft den Nagel auf den Kopf. Wie im orientalischen Raum üblich, sind auch diese Rezepte nicht mit den hier gängigen Frühstücks- oder Brunchideen zu vergleichen. Rezepte sind allesamt herzhaft und die meisten Leser würden sie vermutlich eher zum Mittag als zum Frühstück essen. Ich finde das super und es kommt meinen Vorlieben am nächsten.
  • Rohes Gemüse – Kalte Suppen, Gemüsecarpaccios, Dips und Salate sind hier zu finden. Die meisten Rezepte sind schnell gemacht und kommen mit wenigen Zutaten aus. 
  • Gegartes Gemüse – Rezepte für warme Suppen, Gemüse aus Pfanne und Ofen, Geröstetes, Gegrilltes, als Beilage gedachtes Gemüse, Dips und Püree’s finden sich in dieser Kategorie. Allesamt sehen sehr appetitlich aus und sind für mich eine tolle Anregung, wie ich Gemüse zubereiten kann.
  • Reis, Getreide und Hülsenfrüchte – Diese Ottolenghi Rezepte verwenden Bohnen, Linsen, Reis, Dinkel, Bulgur und vieles mehr. Zubereitet in verschiedenster Art und Weise: als Eintopf, gekocht, gebraten, gebacken und meist zusammen mit Gemüse 
  • Nudeln – Ottolenghi Rezepte für Glasnudeln, klassische Pasta und Gnocchi sind hier vertreten und werden mit Gemüse, Fleisch, Saucen und Ottolenghi’s ausgefallenen Gewürzen und Kombinationen vereint. 
  • Fleisch – Sehr überzeugende, mit Lamm, Huhn, Rind und auch Schwein zubereitete Gerichte. Mal sind Ottolenghi’s Rezepte aufwendiger, mal schnell gemacht. Viele Gerichte lassen sich vorbereiten
  • Fisch – Verschiedene Fischsorten in einer Art und Weise zubereitet, wie ich sie so noch nicht gesehen und gegessen habe. Diese Ottolenghi-Rezepte werden sehr bald von mir ausprobiert!
  • Dessert – Es ist alles dabei, von Eis über Kuchen bis hin zu Schokolade. Es werden Gewürze und Kombinationen aufgezeigt, die hier in unseren Breitengraden nicht so üblich sind. 
  • Menüvorschläge / Festessen – In diesen Kapiteln finden sich Ottolenghi’s Rezepte aus dem Buch zusammengefasst zu Menü-Vorschlägen. Das macht es gerade für diejenigen, die sich mit dieser Küche wenig auskennen, sehr einfach.
  • Ottolenghi-Zutaten – Hier wird erklärt, was die einzelnen Ottolenghi-Zutaten sind. Dazu gehören unter anderem Schumach, Rosen-Harrissa, Berberitzen. Ich finde das sehr hilfreich.
Simple. das Kochbuch, simple das kochbuch, ottolenghi simple das kochbuch, Simple das Kochbuch ottolenghi, Simple Kochbuch rezepte, ottolenghi das kochbuch, ottolenghi simple rezepte, ottolenghi simple deutsch rezepte, das kochbuch, rezepte, vegan kochbuch, vegetarisch kochbuch,kochbuch beststeller, kochbuch rezepte, bestes kochbuch, kochbuch für anfänger, DK verlag

Welche Rezepte aus SIMPLE. Das Kochbuch habe ich ausprobiert?

Die folgenden Ottolenghi Rezepte habe ich nachgekocht und werde sie – sobald sie online sind – auch hier verlinken:

  • Rote Bete aus dem Ofen mit Joghurt
  • Weiße-Bohnen-Püree mit Muhammara
  • Gefüllte Zucchinis mit Pinienkern-Salsa
  • Kühlschrank-Schoko mit Minze und Pistazien
  • Lammauflauf Siniyah (angepasst, mit Huhn statt Lamm)

Wie noch später zu lesen ist, finden sich in SIMPLE. Das Kochbuch zu jedem Rezepte Hinweise, das man Zutaten variieren und austauschen kann. Das finde ich besonders gut, weil es einem jedem Koch erlaubt, die Rezepte an seine Bedürfnisse anzupassen.

Sind die Beschreibungen in den Rezepten einfach und ausreichend? 

Die Beschreibung in SIMPLE. Das Kochbuch sind einfach und ausreichend. Die Auflistung der Zutaten ist chronologisch und die Arbeitsabläufe sind sehr verständlich erklärt.

Zusätzlich gibt es Tipps und Tricks, wie man bestimmte Zutaten ersetzen kann, wie lange Gerichte vorher vorbereitet werden können und ob und wie man sie lagern kann. Das finde ich besonders gut!

Wie einfach oder schwierig ist es, die Zutaten zu besorgen? 

Wie erwartet nutzt Ottolenghi in SIMPLE. Das Kochbuch Gewürze und Zutaten, die nicht jedem geläufig sein dürften. Er nennt diese Zutaten Ottolenghi-Zutaten und widmet ihnen auch einen Teil der Einleitung, in der er erklärt, um welche Gewürze und Zutaten es sich handelt.

Vor allem bei Köchen, die keine oder wenig Erfahrungen mit der orientalischen Küche haben, werden diese Zutaten erstmal für Verwirrung sorgen. ABER keine Panik, die meisten Zutaten bekommt man tatsächlich in besser sortierten Supermärkten oder orientalisch orientierten Einkaufsläden. Und falls man sie dort nicht findet, kann man sie auf jeden Fall im Internet bestellen.

Grundsätzlich ist es ratsam, sich diese Gewürze oder Zutaten vor dem Kochen zu besorgen oder selber zu machen. Anleitungen gibt es dafür reichlich. Es sind nämlich genau diese Gewürze und Zutaten, die den Gerichten aus Ottolenghi’s Kochbüchern den orientalischen Geschmack verleihen.

Wie ist die Handhabung von SIMPLE. Das Kochbuch?

  • Das Kochbuch ist recht schwer, fasst sich aber sehr gut an. 
  • Wenn man sich die Rezepte rausgesucht hat und es geöffnet hinlegt, dann bleibt es aufgeschlagen liegen. Nichts ist schlimmer als ein Kochbuch, dass ständig wieder zugeht. Ich denke ihr wisst, was ich meine.
  • Das Kochbuch hat zwei Bändchen, die man zum leichteren Finden der Rezepte nutzen kann. 
  • Die Schriftart liest sich einfach und klar. 

Sind die Fotos authentisch und sehen die Gerichte am Ende auch tatsächlich so aus?

JA! Alle Gerichte, die ich aus SIMPLE. Das Kochbuch gekocht habe, sahen am Ende auch genau so aus.

Ist das Kochbuch wirklich besonders und hat es meine Erwartungen erfüllt? 

JA! Ganz einfach. Die Rezepte in SIMPLE. Das Kochbuch sind sehr kreativ und alles, was ich zubereitet habe, war überaus köstlich. Es gibt viele neue Geschmacksrichtungen zu entdecken. Ich könnte mir vorstellen, dass SIMPLE. Das Kochbuch das Kochen vieler Menschen verändern wird.

SIMPLE. Das Kochbuch kann genauso gut als Rezeptesammlung genutzt werden, wie auch als Inspiration für eigene Kreationen. Ottolenghi nutzt oft weniger bekannte Zutaten und Gewürze oder kombiniert Lebensmittel miteinander, die erstmal für Stirnrunzeln sorgen, aber nachdem man sie probiert hat, immer wieder essen möchte.

Brauche ich besondere Fähigkeiten oder Kochutensilien um die Rezepte aus SIMPLE. Das Kochbuch zu kochen?  

Nein, man muss kein erfahrener Koch sein, um die Rezepte aus SIMPLE. Das Kochbuch zubereiten zu können. Ganz in Gegenteil, da die Beschreibungen klar und die Methoden gängig sind, eignet sich das Kochbuch auch für Anfänger. Man sollte jedoch offen sein und Neues ausprobieren wollen. Man braucht auch kein spezielles Zubehör.

Simple. das Kochbuch, simple das kochbuch, ottolenghi simple das kochbuch, Simple das Kochbuch ottolenghi, Simple Kochbuch rezepte, ottolenghi das kochbuch, ottolenghi simple rezepte, ottolenghi simple deutsch rezepte, das kochbuch, rezepte, vegan kochbuch, vegetarisch kochbuch,kochbuch beststeller, kochbuch rezepte, bestes kochbuch, kochbuch für anfänger, DK verlag
Simple. Das Kochbuch von Yotam Ottolenghi – Das Fazit

Fazit zu SIMPLE. Das Kochbuch

Ich bin sehr glücklich mit SIMPLE. Das Kochbuch. Die Rezepte haben mich überzeugt. Auch das Konzept (nachdem ich es verstanden habe) macht Sinn und ist nützlich.

SIMPLE. Das Kochbuch ist sicher nicht für Jemanden, der ausschließlich deutsche Hausmannskost ißt. Dafür sind Ottolenghi’s Rezepte zu speziell. Aber wer Freude daran hat, neue Dinge auszuprobieren, dem kann ich das Kochbuch nur empfehlen.

Von einem guten Kochbuch erwarte ich, daß es mich inspiriert und mir neue Gerichte, Aromen oder Kochweisen näher bringt. Das macht SIMPLE. Das Kochbuch auf jeden Fall. Viele der Zutaten und Gewürze hätte ich wahrscheinlich nie ausprobiert und das wäre wirklich schade gewesen.

Der Kritik an SIMPLE. Das Kochbuch bzw. Ottolengi’s Rezepten im Allgemeinen, daß man einige Zutaten nur mit großem Aufwand besorgen kann, kann ich nicht ganz zustimmen. Ja, es ist richtig, man muss manchmal ein bißchen suchen. Aber in der heutigen Zeit findet man die meisten Ottolenghi-Zutaten in speziellen Abteilungen bei Rewe oder Edeka. Auch Discounter haben zunehmend mehr außergewöhnliche Produkte im Angebot. Man muss nur darauf achten und dann zugreifen, wenn es sie gibt.

Fast alle Supermärkte haben sich auf eine internationale Küche eingestellt. Und da ich „normale“ Zutaten und andere Lebensmittel auch einkaufen muss, ist der Mehraufwand gering. Außerdem kann man viele spezielle Zutaten und vor allem Gewürzmischungen selber machen. Anleitungen dafür gibt es im Internet. Es bedarf vielleicht ein wenig Vorbereitung und Planung, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Bis heute habe ich 5 Rezepte aus SIMPLE. Das Kochbuch ausprobiert und alle haben sehr gut geschmeckt. Zwei Rezepte habe ich angepasst und auch wenn ich nicht weiß, wie die originale Zubereitung geschmeckt hätte, so kann ich bestätigen, dass die Adaptionen sehr köstlich waren. Es hat Spaß gemacht und war wirklich nicht schwierig!

Zusammenfassend kann ich über SIMPLE. Das Kochbuch sagen: Von der Auswahl der Rezepte, den Zutaten, und der Vorbereitung bis hin zum Kochen, Anrichten und dem Essen selber ist dieses Kochbuch wirklich toll. Die Aromen des Essens sind überraschend und nicht geläufig. Ich finde SIMPLE. Das Kochbuch sehr gelungen und kann es jedem empfehlen, der Lust hat, andere Gerichte und Aromen kennenzulernen. Vielen Dank an Yotam Ottolenghi, Tara Wigley und Esme Howarth.

Wie fanden meine Gäste das Essen?

Das sagten meine Gäste:

Rote Bete Salat:
Jeder, der aus seiner Kindheit keine Phobie gegen die sauren Kugeln entwickelt hat, sollte diesen Salat unbedingt mal probieren. Rote Bete geht nicht nur sauer, sondern auch mild und in der für mich ungewöhnlichen, aber super leckeren Kombination mit Dill und Kreuzkümmel. Die drei dominanten Zutaten verbinden sich zu einer richtig leckeren Kombination. Definitiv für jeden etwas, der rote Bete mal anders probieren möchte.

Sagte Fanny nach dem Essen

Also das Bohnenpüree hat sehr gut geschmeckt.  Gerade das Zusammenspiel mit der Tomate als Topping ist sehr lecker. Der Hühnchen-Eintopf war auch sehr gut. Gerade das Zusammenspiel mit der Limette hat den letzten Pfiff gegeben. Die Zucchini mit Ei war auch hervorragend. Wenn ich das richtig verstanden habe, war die Zucchini Masse mit dem Ei vermischt, richtig? Das ist natürlich eine gute Idee. Sehr lecker und man verwertet alles von dem Gemüse. 

Martin über die Gerichte, die ich aus dem Kochbuch gekocht habe

Ein Geschmackserlebnis…

sagte Fanny während des Essens…

Gefüllte Zucchini:
Konnte ich gar nicht genug von bekommen. Kräftig im Geschmack und doch nicht schwer im Magen. Jeder Zucchini-Fan sollte diese Variante unbedingt einmal ausprobieren. Wer gerne mediterran ißt, kann damit punkten.

Sagte Fanny nach dem Essen

Die Latte hängt hoch für das nächste Treffen…

meinte Doreen, als sie uns zum nächsten Treffen einlud…

Hühnchen-Eintopf:
Das Fleisch war super zart und auf mich hat der Eintopf mehr wie ein Auflauf gewirkt. Zusammen mit dem Reis und der Zitrone ist das wirklich eine gelungene Geschmackskombination. Der Eintopf war im Abgang leicht bitter und herb und schmeckt sehr kräftig, weshalb der Reis dazu gut gepasst hat.

Sagte Fanny nach dem Essen

Jetzt noch etwas in eigener Sache: Die Rezension von SIMPLE. Das Kochbuch ist meine persönliche und ehrliche Meinung. Ich bekomme nichts dafür, ausser wenn jemand über den Affiliate-Link von Amazon das Buch erwirbt. Das hilft mir, die Kosten für meinen Blog ein wenig abzufedern. Danke und lieben Gruß, Eure Andrea