Gesundes Bananenbrot

Gesundes Bananenbrot mit Dinkel, Mandelmehl und ohne Zucker

Rezepte für Bananenbrot gibt es so einige. Viele davon behaupten gesund zu sein. Ein Blick auf die Zutaten verrät sehr schnell, ob es sich tatsächlich um ein gesundes Bananenbrot handelt oder nicht. Dieses hier ist gesund und zwar weil es mit Dinkel, Mandelmehl und ganz ohne Zucker zubereitet wird.

Gesunde Zutaten
Bananenbrot mit gesunden Zutaten

Gesundes Bananenbrot erkennt man an den Zutaten

Die Zutaten einer Speise sind maßgebend dafür wie gesund oder ungesund wir uns ernähren. Das ist nicht überraschend. Man sollte sie sich also genauer ansehen. Das gilt sowohl für ein gekauftes Bananenbrot als auch Rezepte nach denen man es selber zubereitet. Hier erfahrt ihr, welche Zutaten man wählen oder besser weglassen sollte. Denn auch die Zutaten, die nicht enthalten sind machen etwas gesund oder eben nicht.

Gesundes Bananenbrot
Bananenbrot wird durch die richtigen Zutaten gesund

Bananenbrot gilt als gesund. Das stimmt auch, wenn man die richtigen Zutaten verwendet. Ich esse Bananenbrot gerne zum Frühstück. Eine Scheibe abschneiden, kurz antasten und etwas Butter darauf geben. Einfach und köstlich. Da ich jedoch versuche auf leere Kohlenhydrate zu verzichten, ist Zucker auch zum Frühstück tabu.

Diese Zutaten machen ein Bananenbrot gesund

Mehl

Dieses Bananenbrot ist mit Mandelmehl zubereitet. Das ist mal etwas anderes, glutenfrei und auch noch gesund, denn es steckt voller guter Inhaltsstoffe. Dazu gehören unter anderem Vitamine und Nährstoffe wie:

  • Vitamin A, B und E
  • Eisen
  • Zink
  • Fluor
  • Magnesium und
  • Kalzium.

Man kann aber auch Vollkornmehle oder ähnliches verwenden. Probiert es aus, es ist of eine Frage des Geschmacks.

Saftiges Bananenbrot mit gesunden Zutaten
Köstliches und saftiges Bananenbrot

Fette – Nicht darauf verzichten, aber die guten wählen

Fett ist beim Backen unverzichtbar. Anstelle von Butter kann man auch ein pflanzliches Öl verwenden. Ich habe mit hier für Rapsöl entschieden. Das ist geschmacksneutral und gesund. Es besteht aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Einerseits wirken sie sich positiv auf den Stoffwechsel aus und andererseits können sie den Cholesterinspiegel senken. Wenn man sich jedoch für Butter entscheidet, dann sollte es zumindest Bio-Butter von glücklichen Kühen sein.

Zucker und andere Süßmacher – Weniger ist mehr

Um ein gesundes Bananenbrot zuzubereiten ist es wichtig die zusätzliche Zuckermenge so niedrig wie möglich zu halten. Auch auf Süßungsmittel wie Ahornsirup, Honig oder ähnliches sollte man verzichten. Wenn man es süß mag, kann man anstatt von Zucker besonders reife Bananen verwenden. So habe ich es hier als auch bei meinem Rezept für das Frühstücks-Bananenbrot gemacht.

Bananenbrot mit Walnüssen und Haferflocken
Bananenbrot mit Walnüssen

So, jetzt kann es losgehen. Viel Spaß mit diesem Rezept. Guten Appetit und vergesst nicht mir zu schreiben.

Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Rezept für ein gesundes Bananenbrot

Gesundes Bananenbrot mit Dinkel, Mandelmehl und ohne Zucker


5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

  • Gesamtzeit: 45 Minuten
  • Menge: 1 Bananenbrot

Beschreibung

Ein gesundes Bananenbrot ist eine wahre Freude zum Frühstück. Es schmeckt wunderbar und bereitet Dir einen schönen Start in den Tag. Wer es besonders süß mag, dem empfehle ich etwas Honig auf einen Scheibe Bananenbrot zu träufeln. Aber es muss nicht sein, denn wenn man richtig reife Bananen verwendet, dann ist es auch so süß genug. 


Zutaten

  • 75 ml neutrales Rapsöl
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 35 ml Milch (1,5%) 
  • 3 Eier
  • 200 g Mandelmehl
  • 100 g feine Dinkelflocken
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 sehr reife Bananen
  • 10 Walnüsse
  • 1 weniger reife Banane für die Deko

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenbackform mit 1 EL Rapsöl bestreichen und die Semmelbrösel darin verteilen. 
  2. Das restliche Rapsöl, die Milch und die Eier schaumig schlagen. 
  3. Das Mandelmehl, die Dinkelflocken, das Salz und das Backpulver vermischen und nach und nach zur Öl-Ei-Mischung geben.
  4. Die drei reifen Bananen mit einer Gabel fein zerdrücken und in den Teig geben. 
  5. Die Walnüsse klein hacken und 3/4 davon unter den Teig mischen. Den Rest beiseite stellen.
  6. Den Teig in die Form füllen. Die vierte Banane schälen und längs halbieren. Die Hälften auf den Teig legen. Die restlichen Walnüsse über dem Teig verteilen. 
  7. Im Ofen auf mittlerer Schiene für 35 bis 45  backen. Vor dem Essen vollständig auskühlen lassen.

Notizen

TIPP 1: Anstelle der Milch kann man auch einen Mandel-Drink oder andere pflanzliche Alternativen wählen.

TIPP 2: Das Bananenbrot hält sich gut verpackt ca. 4 Tage im Kühlschrank frisch. Ich würde es jedoch vor dem Essen immer warm machen. 

  • Vorbereitung: 10 Min
  • Kochen: 35 Min (bis 45 Min)
  • Kategorie: Kuchen
  • Method: Backen
  • Cuisine: International
  1. Hallo…also ich habe das Brot gebacken und es war so, wie beschrieben. Es tut mir wirklich leid, dass es bei Dir nicht fluffig geworden ist. Lieben Gruß, Andrea

  2. Hallo, das tut mir schrecklich leid. Und ich habe wirklich keine Idee. Meines war fast zu weich, so dass es, als es noch ein wenig warm war, fast auseinander gefallen ist.

    Ich habe eine Silikonkastenform. Vielleicht wird die nicht so warm. Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.

    Und wenn ich darüber nachdenke, dann muss ich gestehen, dass ich geriebene Mandeln und kein Mandelmehl genommen habe. Aber auch hier liest man überall, dass es keinen Unterschied gibt. Mandelmehl ist nur etwas feiner gemahlen.

    Mmmhhhh….vielleicht habe ich mehr Flüssigkeit genommen und die falsche Menge aufgeschrieben. Das ist wirklich das einzige, dass ich mir vorstellen kann. Ich bin ratlos. Ich werde das Brot heute nochmal backen, nach Vorgabe, und dann berichten.

    Es tut mir wirklich leid. Ich hoffe trotzdem, du probierst ein paar andere meiner Rezepte und Ideen. Bitte gerne mit Kommentaren und Hinweisen. Ich bin wirklich froh darüber, denn nur so kann ich besser werden.

    Liebe Grüße, Andrea

  3. Ich habe heute dein Rezept ausprobiert, aber mein Teig ist super fest geworden, dass er sich sogar in den Rührstäben verheddert hat. Ich hab mich an alle Vorgaben gehalten. Hast du eine Idee, wieso der Teig so unglaublich fest wurde? Null fluffig:(

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

*