Uncategorized

Baumkuchen backen – Das hier ist ein sehr leckeres Grundrezept!

Baumkuchen Rezept, baumkuchen backen, baumkuchen selber machen, baumkuchen selber backen, grundrezept baumkuchen
Gar nicht so einfach, aber sehr lecker!

Baumkuchen ist ja die Königsdisziplin im Backen und da mein Partner ihn wirklich gerne isst, habe ich mir überlegt, dass ich Baumkuchen selber backen kann. Wie man sieht, ist dieser Baumkuchen nicht perfekt, aber auch wenn es nicht so viele Lagen geworden sind, wie ich es gerne gehabt hätte, so war er sehr, sehr lecker. Würde ich den Aufwand noch einmal betreiben? Ein ganz klares: JA! An einem ruhigen Wochenende ohne großartige Pläne, würde ich Baumkuchen auf jeden Fall wieder selber backen

Baumkuchen Rezept, baumkuchen backen, baumkuchen selber machen, baumkuchen selber backen, grundrezept baumkuchen
Ein paar Schichten sieht man doch!

Mein erster Baumkuchen war ein Beweis dafür, dass man für einige Dinge einfach nicht Geduld habe muss. Der Teig war schnell zusammengerührt, aber als es dann ans Backen ging, muss ich gestehen, konnte ich mich nicht geduldig der Aufgabe widmen, sondern wollte den Baumkuchen schnell fertig haben. Man erkennt zwar Lagen, aber es sind einfach zu wenige um einen richtigen, traditionellen Baumkuchen zu haben. Nachdem man die erste Lage Teig in die Form gestrichen und bei Oberhitze gebacken hat, muss man die nächste Lage sehr dünn aufbringen. Das ist mir zwar insofern gelungen, als das man die Lagen erkennen kann, aber sie sind für sich einfach viel zu dick. Ich habe einfach zu viel Teig genommen. Aber was soll es, nun ist es ja geschehen und beim nächsten Mal mach ich es eben anders. Lecker war der Baumkuchen alle mal. 

Baumkuchen selber backen – so geht’s

Baumkuchen Rezept, baumkuchen backen, baumkuchen selber machen, baumkuchen selber backen, grundrezept baumkuchen

Eischnee, Teig, Schokolade und Geduld ergeben einen leckeren Kuchen!

Glücklicherweise kann man Partner über solche Kleinigkeiten hinwegsehen und hat den Baumkuchen trotz allem genossen. Und wenn er dabei gewesen wäre, als ich den Baumkuchen gebacken habe, da hätte er mich sicher davon abgehalten, denn es hat wirklich lange gedauert. Hat sich der ganze Aufwand gelohnt? Ich finde ja! Ich würde das nicht immer machen, aber wenn ich wieder mal ein Wochenende für mich habe und gerade nichts besseres vorhabe, würde ich mich an einem weiteren Baumkuchen versuchen. Es wäre doch gelacht, wenn das nicht besser klappen sollte. Bis dahin freue ich mich über Eure Berichte und Erfahrungen. Teilt Eure Tipps hier, ich persönlich würde mich sehr darüber freuen. Viel Spaß beim Backen und guten Appetit. 

Baumkuchen Rezept, baumkuchen backen, baumkuchen selber machen, baumkuchen selber backen, grundrezept baumkuchen
Baumkuchen selber backen!

Baumkuchen backen – nicht einfach, aber sehr lecker!

Vorbereitung: 30 Minuten

Kochen: 1 Stunde, 30 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 60 Minuten

Baumkuchen ist sicher nicht einfach zu backen. Er ist sehr aufwendig, aber es lohnt sich und hey, was lange währt wird gut, oder? Viel Spaß beim Baumkuchen selber backen. 

Am Besten schmeckt dieser Kuchen tatsächlich nach zwei Tagen im Kühlschrank. Lasst es Euch schmecken.

Zutaten

  • 240 g Butter weich (etwas mehr zum ausreiben)
  • 8 Eigelbe
  • 80 g Zucker
  • 1 pk Backpulver
  • 60 g Stärke
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Orange (bio)
  • 8 Eiweiß
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Mehl
  • 300 g Kuvertüre (ich habe die mit Arriba Kakao von Dr. Oetker genommen)

Zubereitung

  1. Den Backofen (Oberhitze) auf 230 Grad Celsius vorheizen.
  2. Butter, Backpulver, Zucker, Stärke und Eigelbe schaumig rühren.
  3. Die abgeriebene Schale einer halben Bio-Orange und den Inhalt der Vanilleschote dazu geben und beiseite stellen.
  4. Eiweiß mit dem Zucker und einer Prise Salz sehr steifschlagen, aber Achtung das es nicht buttrig wird.
  5. Eischnee und Mehl abwechselnd unter die Buttermischung heben.
  6. Eine Kastenform kräftig mit Butter einreiben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen.
  7. Für die erste Schicht soviel Teig in die Form füllen, dass der Boden bedeckt ist und glatt streichen.
  8. Im Ofen 5 Minuten goldbraun backen.
  9. Jetzt jedesmal soviel Teig in die Form füllen, das die untere Schicht bedeckt ist. Vorsichtig glatt streichen, damit die untere gebacken leicht braune Schicht nicht zerstört wird. 
  10. Wieder für 5 Minuten goldbraun backen und so weiter machen, bis der Teig verbraucht ist.
  11. Wenn der ganze Teig verbraucht ist, den Kuchen für ca. 15 Minuten bei 150 Grad fertig backen, aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen. 
  12. Wenn der Baumkuchen kalt ist, dann die Kuvertüre nach Packungsanleitung schmelzen und über den Kuchen geben und glatt streichen. 

Notizen

Bitte beachten: Die Garzeit ist von Backofen zu Backofen unterschiedlich. Die Oberfläche sollte eine schöne Bräune haben, damit man am Ende im Anschnitt die einzelnen Schichten zu erkennen kann. Also nicht wie ich zu viel Teig nehmen und Geduld bewahren. 

Keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Datenschutzhinweis: Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

*